Audit und Assessment

Es gibt viele Gründe dafür, Experten mit der Bewertung oder dem Audit einer bestehenden Infrastrukturlösung für ein Rechenzentrum oder Datennetzwerk zu beauftragen. Zum Beispiel, wenn bei einer Erweiterung oder Verbesserung der installierten Server-Basis Zweifel daran bestehen, ob die bestehende IT-Infrastruktur Schritt halten kann. Jedes Upgrade sollte durch einen Konzeptvorschlag für die IT-Infrastruktur abgestützt werden: für die Stromversorgung und Kühlung, für die Bandbreite und die Antwortzeiten des Netzes usw.

Vielleicht hat Ihre Infrastruktur ja bereits Schwächen gezeigt, oder es ist sogar zu Ausfällen des IT-Equipments und von Software-Anwendungen gekommen. Diese und andere Risiken gilt es zu identifizieren und zu lokalisieren.

Schließlich könnte sich eine über längere Zeit gewachsene Infrastruktur als unübersichtlich, abgenutzt oder überholt erweisen, auch im Hinblick auf ihre Energieeffizienz, weil sie bei vorangegangenen Upgrades des IT-Equipments schlicht übergangen und in der bestehenden Form weiter verwendet wurde. 
 
Das „Audit und Assessment“-Angebot von Dätwyler umfasst:

● einen „Gesundheits-Check“ der existierenden physischen Infrastruktur, der auf den heutigen und den vorhersehbaren zukünftigen Anforderungen basiert

● eine Konformitätsprüfung hinsichtlich der gängigen Normen und Industriestandards wie zum Beispiel EN, UPTIME oder BICSI oder

● eine umfassende Dokumentation der Risiken und Schwachstellen im Vergleich zu den genannten Standards

● eine Vorschlagsliste mit Maßnahmen, um Konformität zu erreichen und Risiken zu minimieren

● zusätzlich (nach Bedarf) eine professionelle digitale Dokumentation der IT-Infrastruktur an allen bewerteten Standorten
 
Die Bewertungen werden durch geschulte und zertifizierte Auditoren durchgeführt, die zum Beispiel in Europa auf Bewertungskataloge und Checklisten nach EN 50600 / EN 50173 oder TÜVIT zurückgreifen. Sie können von Dätwyler weltweit durchgeführt werden.